kat:haarshampoo '; echo 'Silikonfreie Shampoos - Haarwaschmittel ohne Silikone und Alkohol für gesundes, glänzendes Haar'; } else if($kategorie=="haarfestiger") { echo ''; echo 'Haarfestiger ohne Silikon - silikonfreie Schaumfestiger ohne Alkohol'; } else if($kategorie=="haarspray") { echo ''; echo 'Haarspray ohne Silikon sorgen für Halt und machen das Haar deutlich leichter. Haarsprays ohne Alkohol gibt es leider kaum.'; } else if($kategorie=="gel/wachs/creme") { echo ''; echo 'Haargel und Haarwachs ohne Silikon als Alternative zu silikonhaltigen Frisiermitteln'; } else if($kategorie=="haarkur") { echo ''; echo 'Haarkuren ohne Silikon sorgen für ein leichtes und gesundes Haar'; } else if($kategorie=="haarwasser") { echo ''; echo 'Silikonfreies Haarwasser - Tun Sie Ihrem Haar und Ihrem Kopf etwas Gutes!'; } else if($kategorie=="frisiermittel") { echo ''; echo 'Silikonfreie Frisiermittel verhindern eine Anlagerung von Silikonen auf dem Kopf'; } else if($zusatz=="alkoholfrei") { echo ''; echo 'Alkoholfreie Haarsprays, Schaumfestiger, Shampoos und Haarkuren.'; } else { echo ''; echo 'Silikonfreie Haarpflegeprodukte und alkoholfreie Haarpflege - Shampoo, Haarspray, Spülung, Schaumfestiger'; } ?>

Haarshampoo (silikonfrei)

Silikonfreies Shampoo hat einen schlechten Ruf. Zahlreiche Hersteller verzichten mittlerweile auf den Zusatz von synthetisch hergestellten Silikonen im Shampoo. Das schont die Umwelt und ist gut für das Haar. Silikone legen sich an die Haarschuppen und machen das Haar geschmeidig. Dadurch vermitteln Sie das Gefühl, das benutzte Produkt sei gut für das Haar. Doch Silikone, die nicht vollständig ausgewaschen werden, lagern sich ab und versiegeln letztendlich das Haar. Das führt unter anderem dazu, dass sich die Haare schlechter Färben lassen, da der Farbstoff nicht mehr aufgenommen werden kann. Das Haar wird schwer und kann sogar unter dem Silikonmantel austrocknen. Die viel umworbene Pflegewirkung trügt.

Laut Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) sind Silikone nicht gesundheitsschädlich. Jedoch hat das Umweltbundesamt die verwendeten oder ähnlichen Silikone als schwer abbaubar beschrieben. Sie finden sich u.a. im Klärschlamm oder Dünger wieder. Wer also die Umwelt schonen möchte, kauft vom BDIH oder Natrue zertifizierte Haarwaschmittel.

Eine Alternative zu Silikonstoffen sind natürliche Proteinhydrolysate aus Weizen, Soja und Reis. Diese machen die silikonfreien Shampoos zwar deutlich teurer, versprechen aber die gleiche Wirkung, ohne Körper und Umwelt zu belasten.

In der ÖKO-TEST 02/15 wurden 29 als silikonfrei deklariert Shampoos getestet, davon schnitten 13 mit "sehr gut" ab. 15 Haarshampoos erhielten die Note "gut". Die Ergebnisse haben wir bei den getesteten Produkten aufgeführt.